Mini-Kurzgeschichte: Nachschlag

Mini-Kurzgeschichte: Nachschlag

Nach dem Frühgottesdienst, mir war wohl elf Jahr, trottete ich gewöhnlich an einer Erfischungsbude vorbei, zum Frosch- und Ententeich, da hatte draufgestanden: „Mach mal eine Pause, trink Brause!“ Doch jetzt stand da was anderes. Diesmal war es ein knallrotes Schild, und ich las: „Mach mal eine Pause! Trink Coca-Cola. Eiskalt.“ Ich konnte mich nicht halten! Die Werbung war’s gewesen! Ich knallte sofort mit meinem Silberfünfziger hin und ließ mir die Flasche mit einem mattsilbernen, gediegenen Flaschenöffner aufmachen. Der Schaum spritzte mir nur so um die Ohren, dass ich erschrak! Ich glaube, ich trank den hervorbrechenden Schaum zu schnell. Man hatte mich auch nicht vorgewarnt, dass er im Bauch einen scharfen Druck erzeugt. Denn das Getränk war tatsächlich eiskalt und der innere Druckaufbau war nicht zu stoppen. Zum Frosch- und Ententeich kam ich nicht mehr. – Seitdem trank ich nie einen Coca-Cola. Zu tief saß mir der Schock im Bauch!

0 Shares